Allgemeine Geschäftsbedingungen

Präambel

Durch die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) werden die vertraglichen Beziehungen zwischen der Firma Degogastro und dem Kunden geregelt.

 

1. Allgemeines

 

1.1 Alle Lieferungen und Leistungen erfolgen ausschließlich auf Grundlage dieser AGBs. Diese sind Bestandteil aller Verträge, die Degogastro mit den Kunden abschließt. Bei zukünftigen Verträge werden diese ebenso angewandt, auch wenn diese nicht gesondert  oder nochmals angeführt sind.

 

1.2 Der Kunde versichert die Waren ausschließlich zu unternehmerischen Zwecken zu nutzen.

 

1.3 Im Falle einer zwingenden Änderung der AGBs werden die Kunden umgehend informiert. Hierbei werden dem Kunden die geänderten AGB unter Hervorhebung der abgeänderten Passagen übersandt. Dies erfolgt in schriftlicher oder elektronischer Form. Sollte der Kunde den geänderten AGBs nicht innerhalb von vier Wochen nach Erhalt widersprechen, so gelten diese als genehmigt und finden auch auf bereits bestehende Verträge Anwendung.

 

2. Angebot und Vertragsabschluss

 

2.1 Alle Angebote von Degogastro sind bis zur schriftlichen Unterfertigung bzw. Bestätigung unverbindlich.

 

3. Preise und Zahlung

 

3.1 Alle Preise verstehen sich in EUR ab Werk zuzüglich Verpackung, der gesetzlichen Umsatzsteuer. Für Lieferungen innerhalb Österreichs fallen keine zusätzlichen Versandkosten an (bei Inseln und Bergstationen frei Station Festland/Talstation fragen Sie Ihren Kundenberater), bei Lieferungen in Drittländer erhalten Sie Informationen zu den Versandkosten von Ihrem Kundenberater. Die Versandkosten werden auf der Rechnung gesondert ausgewiesen.

 

3.2 Erfolgt der Liefertermin vier Monate nach Vertragsabschluss, ist Degogastro berechtigt die Preise angemessen zu erhöhen und die Preise an veränderte Preisgrundlagen (Material, Löhne usw.) anzupassen. Es gelten dann die am Liefertag gültigen Preise.

 

3.3 Eine Zahlung kann ausschließlich per Vorkasse getätigt werden. Der Betrag muss nach Erhalt der Auftragsbestätigung innerhalb von 5 Werktagen auf unser Konto überwiesen werden. Erst nach Eintreffen der Zahlung am Konto von Degogastro wird die Ware an die vom Kunden angebene Adresse versendet.

 

4. Erfüllungsort, Versand

 

4.1 Soweit  nichts anderes vereinbart wurde, ist der Erfüllungsort für alle Verpflichtungen aus dem Vertragsverhältnis der eingetragene Unternehmerssitz.

 

4.2 Die Versandart und die Verpackung obliegen Degogastro.

 

4.3 Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der Ware sowie die Verzögerungsgefahr geht bei Übergabe an den Lieferanten, den Frachtführer oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt über. Dabei entstehende Lagerkosten trägt der Kunde.

 

5. Lieferung

 

5.1 Lieferungen erfolgen ab Werk (EXW) gemäß Incoterms 2012. Es wird ausdrücklich vereinbart, dass die Lieferung durch ein vom Verkäufer ausgesuchtes und beauftragtes Transportunternehmen vorgenommen wird. Es wird ausdrücklich vereinbart, dass das Transportunternehmen nur bis zur Bordsteinkante liefert.

 

5.2 Degogastro hat unbeschadet das Recht die Lieferung bzw. Leistungszeit jederzeit unentgeltlich zu ändern.

 

5.3 Degogastro haftet nicht für die Unmöglichkeit der Lieferung, Leistung oder für Lieferverzögerungen, soweit diese durch höhere Gewalt oder sonstige, zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses nicht vorhersehbare Ereignisse, verursacht worden sind.

 

5.4 Der Kunde ist verpflichtet nach Entgegennahme der Ware, diese auf Schäden zu prüfen. Im Falle eines Schadens ist der Kunde verpflichet diesen sofort, entlang des beschriebenen Rückgabeprozesses zu melden. Äußerlich nicht erkennbare Schäden müssen ebenfalls nach Kenntnis, entlang des beschriebenen Rückgabeprozesses gemeldet werden.

 

6. Haftung

 

6.1 Degogastro übernimmt die Haftung ausschließlich, wenn Schadensfälle sofort gemeldet werden, spätestens jedoch 48 Stunden nach Erhalt der Ware

 

7. Eigentumsvorbehalt

 

7.1 Das Eigentum der Ware geht nach Erhalt der Zahlung an den Kunden über.

 

8. Schlussbestimmungen

 

8.1 Die rechtlichen Beziehungen zwischen dem  Kunden und Degogastro unterliegen ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Österreich unter Ausschluss der Bestimmungen des UN-Kaufrechts. Daneben gelten die Incoterms 2012 der internationalen Handelskammer Paris.

 

8.2 Die Degogastro darf den Kunden nach Vertragsabschluss als Referenzkunden benennen.

 

8.3 Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus der Geschäftsbeziehung zwischen Degogastro und dem Kunden ist Klagenfurt.

 

8.4 Sollten einzelne Regelungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, wird die Wirksamkeit der übrigen AGBs davon nicht berührt.